Who is he?

Einige längere Weggefährten bezeichnen mich als Freigeist, Abenteurer oder Sinn-Sucher. Bis heute versuche ich jedenfalls mir selbst treu zu bleiben, was immer wieder Reflexion und Veränderung auf den Plan rufen.

Als Referent (85%) bei Caritas international kann ich machmal sogar meine Leidenschaft der Fotografie mit dem Beruf verbinden. Dabei geht es mir darum Menschen aus anderen Teilen der Welt nicht auf ihre momentane Bedürftigkeit zu reduzieren. Lange genug habe ich mit ihnen gelebt und von ihnen gelernt, in Brasilien, Afrika oder Japan.

What about Photography?

Das Fotografieren hab ich mit 12 angefangen, analog mit eigenem Labor. Die Corona-Jahre habe ich genutzt meine theoretischen und praktischen Fähigkeiten per auto-didaktischem Studium zu aktualisieren und weiter zu professionalisieren.


Gut, dass ich mit der Technik lang genug gespielt hab. Denn dann kommt die Freiheit den Moment zu genießen, die Interaktion, den Gesichtsausdruck, die Emotionen - catching the in-between-Moments ...

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado ist mit seiner Sicht der Dinge ein Vorbild für mich.

Want to get in touch?

"Freitags ist sie nie da", singt Fanta Vier.
Ich bin immer ab Freitags da.
 

Interessierst du dich für ein Shooting, 
mit Filmchen wenn gewünscht,

dann melde dich!

Ich fotografiere, was für dich und mich Sinn macht.

 

Liebe Grüße!

Sebastian Haury

LOGO_SH_black.png
Seb.jpg
DSCF9720.jpeg
seb-porty.jpg